About

Ich bin Anna. Ich bin fett. Diese Aussage schockiert die Meisten. Niemand will fett sein, um das “fett sein” wird immer herum getänzelt. So auch bei mir: Kummerspeck, Babyfett, “das wächst sich raus”. Nein. Ich bin fett, so ist das nun mal. Natürlich wog ich nicht immer exakt gleich: es gab sogar Phasen in meinem Leben, in denen ich “ganz normal dünn” gewesen bin. Wieso ich immer wieder fett wurde, kann ich gar nicht so richtig sagen. Aber ich bin es gewesen und ich bin es jetzt wieder. Vielleicht bin ich es in einem Jahr schon nicht mehr- wer weiß.

Ich sehe das Wort Fett auch nicht mehr als negativ an- es ist ein Adjektiv, wie jedes andere auch. Nicht das Wort ist schlimm, sondern die Intention, wenn es jemand benutzt und damit verletzen will. Diese Erkenntnis “Ich bin fett und es ist okay!” hat mein Leben positiv verändert: ich sehe mich nicht mehr ständig im Spiegel an und finde mich furchtbar. Natürlich habe auch ich manchmal diese zweifelnden Momente oder Tage, an denen alle Klamotten scheiße aussehen. Aber wer kennt das nicht?

Ich möchte mir nicht mehr ununterbrochen von Modeindustrie und Schönheitsidealen mein Äußeres diktieren lassen. Mein Fettsein ein Statement gegen die etablierten Meinungen, mein Körper ist politisch.

fif1

Advertisements

2 thoughts on “About

  1. Ich lasse mal liebe Grüße da. 🙂
    Finde dein Blog interessant und wichtig und freue mich, in Zukunft öfter was zu lesen.
    Das war’s schon.
    Tschüssi und alles Gute!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s